Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Ich der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu diesen Seiten zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Region Ostfalen...
13/11

Ideen zur Entwicklung der Helmstedter Innenstadt...

von Wulf Hein

Mein Fazit zur Diskussionsrunde zum Thema Innenstadtentwicklung.

Eigentlich ist alles gut für den Einzelhandel aber die grüne Wiese und das Internet sind ein Problem.
Mit kleinen Verbesserungen, zum Beispiel durch Drehung der Einbahnstraßen-Fahrtrichtung der Juliusstraße Richtung Gröpern könnte der Gröpern wieder belebt werden und damit dem Leerstand hier begegnet werden.

Womit? Mit durchfahrenden, parkplatzsuchenden Autos ?

"Ich wohne am Ort also kaufe ich auch hier und nicht im Internet“

Ist schön gesagt, kann jeder auch für sich entscheiden. Ist aber nicht die Realität.

Qualifizierte Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen um damit die Kaufkraft zu verbessern klingt gut und ist logisch, aber eher ein Sechser im Lotto.

Es wird ein Leerstandmanagement gebraucht.

Ein Schlagwort mehr nicht.

Darum könnten sich ab sofort auch die ansässigen Immobilienmakler kümmern, wenn sie es denn nicht schon tun.

Ich sehe zwei Gründe warum man den alten Zustand, so wie er mal in der siebziger Jahren war, den guten Jahren, nicht wieder herstellen kann. Womit überings alle kleinen Innenstädte in Deutschland zu kämpfen haben.

Hier kannst Du den gesamten Beitrag als PDF-Datei runterladen.

Quergedacht zum Thema Innenstadtentwicklung...


15.11.2018

Diese Seite wurde 17607 mal aufgerufen.
Online EXPO: 2  Heute: 13  Gestern: 11  Woche: 61  Monat: 179  Jahr: 3623