Handball - Die Recken

Vier RECKEN gehen in Kroatien auf Medaillenjagd

Deutschland trifft bei den Europameisterschaften am Sonnabend auf Montenegro

Am heutigen Freitag, 12. Januar 2018, hat der Kampf bei der Handball-Europameisterschaft in Kroatien begonnen. Dabei kämpfen Kai Häfner, Casper Mortensen, Morten Olsen und Runar Karason, allesamt vom Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf um Gold, Silber und Bronze. Mit der Europameisterschaft in Kroatien vom 12. bis 28. Januar steht für die vier RECKEN das nächste Großereignis an. Während Kárason mit Island erst in einem möglichen Halbfinale auf die anderen RECKEN-Profis treffen kann, werden sich die Wege von Deutschland und Dänemark aller Wahrscheinlichkeit nach bereits in der Hauptrunde kreuzen. Titelverteidiger ist die deutsche Mannschaft.

In der Gruppenphase spielt zunächst „jeder gegen jeden“ in den vier Gruppen. Die Gruppeneinteilungen: Gruppe A: Kroatien, Schweden, Serbien, Island; Gruppe B:  Frankreich, Norwegen, Weißrussland, Österreich; Gruppe C: Deutschland, Slowenien, Mazedonien, Montenegro; Gruppe D: Dänemark, Spanien, Ungarn, Tschechien.

In der Hauptgruppe treten die ziehen die drei besten Teams jeder der Gruppenphase ein, wobei die Punkte aus den direkten Duellen mitgenommen werden. Gruppe A spielt zusammen mit Gruppe B, die Gruppen C und D werden ebenfalls zusammengelegt. In der Hauptrunde gibt es erneut drei Spiele gegen die Teams aus der anderen Gruppe. Beispiel: Deutschland würde bei einem Weiterkommen auf Dänemark, Spanien und Ungarn treffen, falls diese drei Teams die Plätze 1-3 in der Vorrunde belegen.

Die beiden ersten aus jeder Hauptrundengruppe qualifizieren sich für das Halbfinale, dass dann im Überkreuzmodus gespielt wird. Beispiel: Hauptrunde A wird von Frankreich gewonnen und Kroatien ist zweiter. Hauptrunde B gewinnt Deutschland und Dänemark wird zweiter. Die Halbfinals lauten dann Frankreich vs. Dänemark und Deutschland vs. Kroatien.

Die Sieger der Halbfinals kämpfen am 28. Januar in Zagreb um den Europameistertitel. Die Verlierer bestreiten das Spiel um die Bronzemedaille.

Die Fernsehrechte für die deutsche Mannschaft gingen an die öffentlich-rechtlichen Sender. ARD und ZDF werden jedes Spiel der BadBoys live im Free-TV zeigen. In der Vorrunde wird der Sendeplan folgendermaßen aussehen:

Freitag, 13.01.18, 17.15 Uhr: Deutschland vs. Montenegro (ZDF)

Montag, 15.01.18, 18.15 Uhr: Deutschland vs. Slowenien (ARD)

Mittwoch, 17.01.18, 18.15 Uhr: Deutschland vs. Mazedonien (ARD)

Alle weiteren Spiele der Europameisterschaft werden bei Sportdeutschland.TV zu sehen sein. DIE RECKEN bieten zu jedem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft um Kai Häfner ein gemeinsames RECKEN-Viewing in der Bowling World Hannover an.

RECKEN-Abwehrchef Sven-Sören Christophersen wird für die Titelkämpfe in Kroatien in die Expertenrolle schlüpfen. Der langjährige Nationalspieler wird die Spiele der deutschen Nationalmannschaft für das ZDF analysieren und kommentieren. „Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe und hoffe, dass die BadBoys auch dieses Mal sehr weit kommen werden“, verrät der 32-Jährige.

Den Isländern um Rúnar Kárason werden nur Außenseiterchancen bei dieser Europameisterschaft zugerechnet, denn die Wikinger stecken mitten in einem personellen Verjüngungsprozess. Anders sieht es bei der deutschen und dänischen Nationalmannschaft aus, die beide zum erweiterten Favoritenkreis zählen. Zudem werden Weltmeister Frankreich, Gastgeber Kroatien, Vizeweltmeister Norwegen und Spanien als heiße Titelanwärter gehandelt. „Die Konkurrenz ist extrem groß und breit. Am Ende werden Kleinigkeiten entscheiden“, ist sich RECKEN-Kapitän Kai Häfner sicher. (RECKEN)

Diese Seite wurde 235 mal aufgerufen.

 

 

 

Vier RECKEN gehen in Kroatien auf Medaillenjagd

Online: 2  Heute: 196  Gestern: 140  Woche: 931  Monat: 2501  Jahr: 8037  Gesamt: 210964