Handball - Die Recken

Saisonabschluss DER RECKEN in Mannheim

TSV Hannover-Burgdorf will die Rhein-Neckar Löwen ärgern

Das letzte Punktspiel der Saison 2015/16 führt Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag (29. Mai) von 17.15 Uhr ab (live auf Sport1) in die mit 14000 Zuschauern restlos ausverkaufte SAP Arena nach Mannheim. Mit einem Sieg gegen die Rhein-Neckar-Löwen, den Titel-Aspiranten der „stärksten Liga der Welt“, würden DIE RECKEN den 7. Tabellenplatz in trockene Tücher bringen. Der Gastgeber und hohe Favorit muss indes punkten, um den Ein-Punkte-Vorsprung in der Meisterschaft über die Runden zu bringen und Uwe Gensheimer in seinem letzten Heimspiel einen gebührenden Abschied zu bereiten.

„Sportlich wird das eine riesige Herausforderung für uns“, weiß RECKEN-Trainer Jens Bürkle. „Das wird alles andere als alltäglich, die brechend volle Halle sehnt der ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte entgegen, da wird die Luft brennen.“ Dementsprechend hoch wird die Motivation der RECKEN sein, die sich einer überragenden Defensive gegenüber sehen werden. „Wer gegen die Rhein-Neckar Löwen mit 70 bis 80 % in die Zweikämpfe geht, kann gegen diesen Gegner nichts holen.“ Wichtig wird es zudem sein, die schnellen Konter der Baden möglichst zu unterbinden.

Auch Kreisläufer Erik Schmidt geht fest entschlossen in die Begegnung: „In diesem Spiel ist es extrem wichtig, noch einmal alles reinzuwerfen, um den 7. Platz zu festigen. Auf keinen Fall wollen wir uns am Ende der Saison über Platz 9 ärgern und sagen hätten wir mal gegen die Löwen…“ Auf dem Papier sieht Schmidt DIE RECKEN zwar in der Außenseiterrolle, weiß aber auch, dass die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen sich so kurz vor der Meisterschaft in einer für sie neuen Situation befindet. „Wir haben nichts zu verlieren, die Löwen alles, der Druck liegt klar bei denen.“

Personell werden DIE RECKEN nach seiner Rückkehr in der Vorwoche gegen Lemgo auch in Mannheim wieder auf Kai Häfner zurückgreifen können. Ob Rúnar Kárason es schafft, rechtzeitig zum Spiel wieder fit zu werden, bleibt jedoch weiterhin fraglich.

Nachdem die letzte Schlacht geschlagen ist, treten DIE RECKEN ihren Sommerurlaub an oder reisen zur Olympiavorbereitung zu ihren Nationalmannschaften. Die Trainingshalle wird dann am 11. Juli wieder aufgeschlossen, wo Jens Bürkle zum Vorbereitungsstart bitten wird. Zunächst gilt es jedoch in Mannheim die Überraschung zu landen, Platz 7 zu sichern und den Meisterschaftsfavoriten zu ärgern. So stellt Bürkle heraus: „Uwe Gensheimer hat sich definitiv einen gebührenden Abschied verdient – und trotzdem wollen wir diesen vermiesen.“

Weitere herausragende Akteure der Hausherren sind Torwart Mikael Appelgren, Linksaußen Patrick Groetzki, Kreisspieler Hendrik Pekeler sowie Rückraumspieler Kim Eckdahl Du Rietz, um nur einige zu nennen. Beste Torschützen sind Uwe Gensheimer (184) und Andy Smid (147).

Diese Seite wurde 1612 mal aufgerufen.

 

 

 

Saisonabschluss DER RECKEN in Mannheim

Online: 3  Heute: 93  Gestern: 218  Woche: 311  Monat: 4020  Gesamt: 206947