Handball - Die Recken

Indiskutable Vorstellung DER RECKEN

Bürkle-Team geht in Göppingen gleich mit 28:35 unter

Nach sieben Spielen ohne Niederlage hat es jetzt Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf böse erwischt. Bei Frisch-Auf Göppingen mussten sich die Schützlinge von Trainer Jens Bürkle gleich mit 28:35 (13:17) geschlagen geben. Dabei standen im Kader der Burgdorfer mit Lars Lehnhoff, Csaba Szücs und Morten Olsen wieder drei Spieler, die zuvor verletzungsbedingt fehlten. Die Partie begann schlecht für die TSVer, denn nach nur vier Minuten hieß es 5:1 für Göppingen. Doch danach kam die starke Zeit der Burgdorfer, die zum 8:8 und 9:9 ausgleichen konnten. Doch immer wieder leisteten sich die Gäste leichtfertige Fehler und so führten die Göppinger zur Pause mit 17:13. Was nach dem Seitenwechsel passierte, war einfach eine ganz schwache TSV-Vorstellung. Trotz vieler Fehler der Gäste lagen die Burgdorfer in der 38. Minute nur mit 17:20 zurück. Dann mussten zeitgleich zwei Spieler der Hausherren Zeitstrafen absitzen, was das Bürkle-Team jammervoll überstand. Statt in zweifacher Überzahl den Ausgleich zu erzielen, mussten sie zwei Gegentreffer hinnehmen. Danach war es mit der Herrlichkeit der TSV vorbei. In der 52. Minute hieß es 22:29, in der 56. Minute 24:33 gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Mitentscheidend waren auch die schwachen Leistungen der Burgdorfer Torhüter. Martin Ziemer und Malte Semisch parierten in den 60 Minuten zusammen gerade einmal fünf Bälle – das ist einfach zu wenig, um in Göppingen etwas zu holen. Dies sind indiskutable 15 Prozent gehaltener Bälle. So fielen die TSVer um einen Rang auf Platz acht in der Tabelle zurück. So hatte man sich das Gastspiel in Göppingen wahrlich nicht vorgestellt. Die TSVer ergaben sich nach der Pause fast kampflos – die durchaus möglichen Europapokalplätze rücken wieder in die Ferne. „Insgesamt war es leider auch in der Höhe eine verdiente Niederlage für uns“, analysierte RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton nach Spielschluss.

Die Tore der TSV Hannover-Burgdorf erzielten Mait Patrail (7), Sven-Sören Christophersen (6), Casper Mortensen (4/2), Timo Kastening (3), Erik Schmidt (3), Joakim Hykkerud (1), Lars Lehnhoff (1/1), Hendrik Pollex (1), Kai Häfner (1) und Runar Karason (1).

Diese Seite wurde 1492 mal aufgerufen.

 

 

 

Indiskutable Vorstellung DER RECKEN

Online: 4  Heute: 178  Gestern: 153  Woche: 533  Monat: 2994  Gesamt: 205921