Handball - Die Recken

Malte Semisch hält den Sieg fest

DIE RECKEN gewinnen bei HBW Balingen-Weilstetten mit 30:27

Lange musste Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf auf diesen Moment warten. Der letzte Auswärtssieg der RECKEN lag fast zehn Monate zurück und gelang am 23. Dezember 2014 in Bietigheim. Geografisch nicht allzu weit weg konnten die TSVer jetzt erneut zuschlagen. Das 30:27 (15:15) bei der HBW Balingen-Weilstetten beschert den Schützlingen von Trainer Jens Bürkle ein ausgeglichenes Punktekonto und Platz zehn in der Tabelle. „Wir haben lange auf dieses Gefühl gewartet, daher freuen wir uns heute sehr über den ersten Auswärtssieg der Saison“, erklärte Geschäftsführer Benjamin Chatton. DIE RECKEN begannen die Partie an alter Wirkungsstätte von Bürkle, Chatton, Kai Häfner und Martin Ziemer sehr konzentriert und führten in der 21. Minute mit 13:8. In den letzten zehn Minuten vor der Pause folgte dann die stärkste Phase der Gastgeber. Angepeitscht vom heimischen Publikum holten die Süddeutschen Tor um Tor auf und zogen bis zur Pause mit 15:15 gleich. Nach dem Seitenwechsel waren DIE RECKEN zunächst erneut spielbestimmend. Gestützt auf tolle Paraden des eingewechselten Malte Semisch schafften es die Niedersachsen abermals, sich einen Vorsprung herauszuwerfen. Beim 25:20 (50.) schien der erste Auswärtssieg in greifbarer Nähe. Doch die Süddeutschen kämpften sich einmal mehr zurück und hatten den Anschluss beim 25:27 (56.) wiederhergestellt. In der Schlussphase behielten DIE RECKEN in der hitzigen Sparkassen-Arena aber kühlen Kopf und markierten durch Morten Olsen, Erik Schmidt und Sven-Sören Christophersen die Treffer 28 bis 30, die den ersten Auswärtssieg der Saison unter Dach und Fach brachten. „Malte Semisch hat mit seiner Leistung in der zweiten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg gelegt“, lobte Chatton den 2,08 Meter langen Schlussmann. Immerhin konnte er nach der Pause  mit unglaublichen 13 Paraden glänzen. Negatviv waren lediglich erneut die vielen Fehlwürfe, diesmal waren es allerdings „nur“ 18.

TSV Hannover-Burgdorf: Ziemer, Semisch – Lehnhoff (7/3 Tore), Olsen (7), Häfner (4), Patrail (3), Schmidt (3), Christophersen (3), Kastening (2), Hykkerud (1), Szücs, Gudmundsson, Karason, M. Dräger.

Diese Seite wurde 2029 mal aufgerufen.

 

 

 

Malte Semisch hält den Sieg fest

Online: 2  Heute: 33  Gestern: 149  Woche: 932  Monat: 3393  Gesamt: 206320