Handball - Die Recken

Der Bergische HC ist zu Gast in Hannover

TSV-Truppe von Trainer Nordmeyer steht unter Erfolgsdruck

no Image
Wenn am Mittwoch, 5. November, von 20.15 Uhr an Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf in der heimischen Swisss-Life-Hall in Hannover den Bergischen HC zu Gast hat, stehen die Nordmeyer-Schützlinge gehörig unter Erfolgsdruck. Schmerhaft war zuletzt die ganz bittere 29:32-Auswärtsniederlage in Erlangen. Jetzt haben die Burgdorfer gegenüber den Abstiegsrängen gerade einmal einen Vorsprung von zwei Zählern. So dürfte gegen den Bergishen HC nur ein doppelter Punktgewinn vonnöten sein. Fehlen werden weiterhin die beiden verletzten Runar Karason und Mait Patrail. Auch der Einsatz von Olafur Gudmundsson ist sehr fraglich. Die Gäste stehen in der Tabellen einen einzigen Punkt vor den Burgdorfern, könnte bei einem TSV-Sieg aber überholt werden.

Der Bergische HC verfügt über eine sehr starke Truppe, hat auswärts bisher aber nur einen einzigen  Punkt erringen können. Gefährlichste Werfer der Truppe von Trainer Sebastian Hinze sind Linksaußen Arnor Thor Gunnarsson und Rechtshänder Fabian Gutbrod, Regie im Mittelfeld führt Viktor Szilagyi, der zuvor unter anderen beim THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt gespielt hat.

Zuletzt bei den beiden Qualifikationsspielen zur Europameisterschaft gegen Finnland und in Österreich stand der TSVer Sven-Sören Christophersen im zweimal siegreichen deutschen Nationalteam. Es waren seine Einsätze Nummer 100 und 101.

Sven-Sören Christophersen spielte in der deutschen Nationalmannschaft (Foto TSV Hannover-Burgdorf)

 

 

Diese Seite wurde 2429 mal aufgerufen.

 

 

 

Der Bergische HC ist zu Gast in Hannover

Online: 4  Heute: 73  Gestern: 217  Woche: 645  Monat: 3106  Gesamt: 206033