Handball - Die Recken

TSV genießt im Achtelfinale erneut Heimrecht

Der 12-fache Deutsche Meister ist zu Gast

Handball-Nationalspielerin Kim Naidzinavicius von Bayer 04 Leverkusen zog die Lose für das Achtelfinale in der DHB-Pokalrunde. Dabei hat die TSV Hannover-Burgdorf nach dem Sieg gegen den HSV Hamburg erneut Heimrecht und empfängt am 16. oder 17. Dezember den VfL

Gummersbach, immerhin zwölffacher Deutscher Meister, fünffacher Pokalsieger und fünffacher Europapokalsieger. Nach einer schwächeren Saison haben sich die Gummersbacher mit ihrem Trainer Emir Kurtagic wieder gefangen und bekleiden mit 11:9 Punkten in der Bundesliga derzeit den neunten Tabellenplatz - noch vor der TSV Hannover-Burgdorf. Der VfL besitzt eine starke Mannschaft, aus der noch der österreichische Nationalspieler Raul Santos, der es bisher auf 66 Saisontreffer brachte, und der 172-fache Nationaltorwart Carsten Lichtlein herausragen. Im Bundesliga-Punktspiel stehen sich beide Teams bereits am Sonntag, 9. November, in Gummersbach gegenüber.

Die Auslosung ergab folgende Begegnungen: TSV Hannover-Burgdorf - VfL Gummersbach; GWD Minden - FA Göppingen; TSG Friesenheim - SG Flensburg-Handewitt; HC Erlangen - Füchse Berlin; DHfK Leipzig - Balingen-Weilstetten; Rhein-Neckar Löwen - Wilhelmshaven; THW Kiel - TuS N-Lübbecke; ThSV Eisenach  SC Magdeburg.

Diese Seite wurde 3022 mal aufgerufen.

 

 

 

TSV genießt im Achtelfinale erneut Heimrecht

Online: 4  Heute: 44  Gestern: 177  Monat: 3753  Gesamt: 206680